[an error occurred while processing this directive]

Einführung in die Programmierung I - WS 2002/03


Dozent:
Prof. Dr. Chr. Zenger

Sprechstunde:
Donnerstags, 10-11 Uhr (Raum 02.05.054)

Hörerkreis:


Hinweise zur Semestralklausur

Sonstige Fragen zu Klausur oder Scheinvergabe bitte an Michael Bader (bader@in.tum.de).


Informationen zum Blockkurs "Java"


Vorlesung+Zentralübung:

Termin: Montag 14-16, Hörsaal MI HS 1; Beginn: 21.10.2002

Voraussetzungen: Spaß an Neuem

Behandelte Themen:

Nach einer allgemeinen Einführung gibt es einen Streifzug durch zentrale Themen der Programmierung, mit Beispielen in Maple: Maple-Worksheets aus Vorlesung+Zentralübung

Einschreibung: keine, Anmeldung zur Klausur erfolgt gesondert

Informationen zu Maple und zum Rechenbetrieb (Literatur, Links, Lizenzen)


Übungsschein:

Physiker erhalten einen Schein "Werkzeuge zum Wissenschaftlichen Rechnen" nach Bestehen der Semestralklausur und nach erfolgreicher Teilnahme an der Blockveranstaltung "Java".

Alle für Mathematiker "Schein-technisch" relevanten Aktionen (Bearbeiten von Programmieraufgaben, Klausur für Techno-/Diplom-Mathematiker, Übungsteilnahme) finden im Sommersemester statt (Einführung in die Programmierung II).
Insbesondere Teilnehmer ohne große Vorkenntnisse sollten aber unbedingt die Aufgaben des Wintersemesters lösen, sowie natürlich Vorlesung und Übung besuchen. Die Vorlesung (und auch die Klausur) des Sommersemesters setzt den Stoff des Wintersemesters voraus!

Klausur:

Studierende der Physik schreiben eine Semestralklausur, die nebem dem Blockkurs "Java" Voraussetzung für den Schein ""Werkzeuge zum Wissenschaftlichen Rechnen" ist.

MathematikerInnen (nur Diplom und Techno) haben ihre Klausur am Ende des Sommersemesters (Stoff beider Semester).

Alte Klausuren zum Üben:

Java-Blockveranstaltung:

Die Blockveranstaltung "Java", die zusammen mit bestandener Klausur den Schein gibt, findet in den Semesterferien statt (Termin wird im Laufe des Semesters bekannt gegeben). Es gibt jeweils einen Vorlesungsteil (vormittags) und Programmieraufgaben für den Nachmittag.
Nicht-Physiker, die daran teilnehmen wollen, sind ebenfalls willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Michael Bader