[an error occurred while processing this directive]

Einführung in die Programmierung I - WS 2004/05


Dozent:
Prof. Dr. Chr. Zenger

Sprechstunde:
Donnerstags, 9-10 Uhr (Raum 02.05.054)

Hörerkreis:


Vorlesung+Zentralübung:

Termin:

Voraussetzungen: Spaß an Neuem

Einschreibung: keine

Maple-Worksheets aus Vorlesung+Zentralübung

Behandelte Themen:

Nach einer allgemeinen Einführung gibt es einen Streifzug durch zentrale Themen der Programmierung, mit Beispielen in Maple: Im zweiten Teil der Vorlesung wird als allgemein gebräuchliche Programmiersprache Java vorgestellt. Es geht u.a. um:

Informationen zu Maple und zum Rechenbetrieb (Literatur, Links, Lizenzen)

Informationen zu Java (Literatur, Links, Java-Software, etc.)


Rechnerkennung für Studierende der Physik:

Die Anmeldung für eine Kennung in der FMI-Rechnerhalle ist mittlerweile abgeschlossen. Studentinnen und Studenten, die ihre Kennung nicht in der Vorlesung am 2.11. abgeholt haben, können diese ab 5.11. am "Skripten"-Schalter im Erdgeschoss des FMI-Baus abholen. Dieser hat z.Zt. leider nur Dienstags und Freitags stundenweise geöffnet.

Dort können sich auch alle Studierenden im 1. Physiksemester, die sich bisher noch nicht um eine Kennung bemüht haben, noch für eine Kennung nachmelden.

Die in den Vorkursen vergebenen Kennungen gelten automatisch weiter. Wenn die erste Einschreibung bei Ihnen nicht geklappt hat, liegt es vermutlich daran, dass für Sie eine Kennung im Rahmen der Vorkurse angelegt wurde - auch wenn Sie das bisher ncht mitbekommen haben.

Studierende der (Finanz-/Techno-/Diplom-)Mathematik beantragen die Kennung bitte über die Mathematik-Veranstaltungen!

Übungsschein:

Physiker erhalten einen Schein "Werkzeuge zum Wissenschaftlichen Rechnen" nach Bestehen der beiden Semestralprüfung(en).

Alle für Mathematiker "Schein-technisch" relevanten Aktionen (Bearbeiten von Programmieraufgaben, Klausur für Techno-/Diplom-Mathematiker, Übungsteilnahme) finden im Sommersemester statt (Einführung in die Programmierung II).
Insbesondere Teilnehmer ohne große Vorkenntnisse sollten aber unbedingt die Aufgaben des Wintersemesters lösen, sowie natürlich Vorlesung und Übung besuchen. Die Vorlesung (und auch die Klausur) des Sommersemesters setzt den Stoff des Wintersemesters voraus!


Klausuren:

Studierende der Physik schreiben eine Midterm- und eine Semestralklausur, deren Bestehen Voraussetzung für den Schein ""Werkzeuge zum Wissenschaftlichen Rechnen" ist.

MathematikerInnen (nur Diplom und Techno) haben ihre Klausur am Ende des Sommersemesters (Stoff beider Semester).

Midterm-Klausur (Maple):

Java-Klausur:

Alte Klausuren zum Üben:


Java-Blockveranstaltung:

Die bis zum WS 02/03 existierende Blockveranstaltung "Java" ist seit WS 03/04 in die Vorlesung integriert. Entsprechend umfassen Vorlesung und Übung jetzt 2+2 SWS.

Hinweis für Wiederholer:

Studierende, die die Maple-Semestralklausur nicht bestanden haben, können dies (ausschließlich) durch Teilnahme an der Midterm-Klausur (Thema: Maple) nachholen.

Studierende, die noch am Java-Blockkurs teilnehmen müssen, oder die Java-Klausur noch nicht bestanden haben, können diesen Teil (ausschließlich) durch Teilnahme an der Final-Klausur (Thema: Java) nachholen.



Michael Bader