[Logo des Lehrstuhls] Forschungs- und Lehreinheit Informatik V
Ingenieuranwendungen in der Informatik, numerische Programmierung
[Logo der Fakultšt]

Konkrete Mathematik

(WS2001/2002)

 Prof. Thomas Huckle


 

Informationen zur außerplanmäßigen 3. Klausur


Ein wesentliches Ergebnis der Diskussionsrunde von Vertretern des Lehrstuhls Informatik V und der Studierenden ist eine dritte Klausur für die Veranstaltung Konkrete Mathematik. Die Zulassungsbedingungen und sonstigen Regularien für diese Klausur werden im Folgenden erläutert.

Vor der eigentlichen dritten Klausur findet ein reiner Multiple-Choice-Test (MC-Test) statt. An diesem ist jede/jeder teilnahmeberechtigt, die/der eine gültige Klausurzulassung hat. Die notwendige Anmeldung ist ab sofort und bis spätestens 7. Juni vorzunehmen. Das Bestehen dieses MC-Tests ist Vorbedingung für die Teilnahme an der dritten Klausur. Ort und Datum des MC-Tests sind:

Mittwoch, der 12. Juni ab 13:00 s.t. in Hörsaal -1200.

Dabei sind keine Hilfsmittel zugelassen. Die rund 20 Fragen haben die abgehandelten Themengebiete der Veranstaltung im WS 2001/2002 als Grundlage und müssen in ca. einer Stunde bearbeitet werden. Die Ergebnisse werden bis spätestens 14. Juni veröffentlicht.

Alle, die den MC-Test bestehen, sind automatisch zur eigentlichen dritten Klausur zugelassen und angemeldet. Sie findet am

Freitag, den 21. Juni ab 16.00 s.t. im Hörsaal S0314

statt und es ist ein handbeschriebenes DIN-A4 Blatt als Hilfsmittel zugelassen. Die Bearbeitungszeit wird ca. zwei Stunden betragen.

Präzisierung des Stoffumfanges
Stoff für die Multiple-Choice-Klausur: Definitionen und Sätze der Vorlesung, Eigenschaften der vorgestellten Verfahren
Stoff für Sonderklausur: aktuelle Vorlesung sowie Übung/Programmieraufgaben, ehemalige Klausuraufgaben

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Huckle oder die Übungsleitung.



Markus Pögl, 14.05.2002