Personal tools

SC²S Colloquium - August 26, 2009

From Sccswiki

Jump to: navigation, search
Date: August 26
Room: 02.07.023
Time: 15 pm, s.t.


15:00 Uhr - Johannes Weißl - Erweiterung einer MPI-basierten Molekulardynamik-Parallelisierung zu einer hybriden Parallelisierung (BA)

Um den Herausforderungen der aufkommenden und zukünftigen Höchstleistungsrechnern - deren Architektur immer mehr aus Multi- und Many-Core Prozessoren aufgebaute Cluster sind und sein werden - gewachsen zu sein, wurde das Molekulardynamik-Simulationsprogramm "`MarDyn"' von einer reinen MPI-basierten auf eine hybride Parallelisierung umgestellt. Durch diese Umstellung ergeben sich Vorteile für die Lastbalancierung als auch Einsparungen bei Kommunikation und Berechnungen. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Entwicklung geeigneter softwaretechnischer Strukturen für eine transparente und optionale Einbindung der Shared Memory Parallelisierung. Eine Abstraktionsschicht wird implementiert, um zwischen verschiedenen MPI/OpenMP und MPI/TBB (Intel Threading Building Blocks) Lösungen wechseln zu können. Die Performance von OpenMP und TBB wird untereinander und mit der reinen MPI Parallelisierung verglichen und das Ergebnis interpretiert.

15:30 Uhr - Valeriy Khakhutskyy - Regression über Rotverschiebungsdaten mit Dünnen Gittern (Forschungs-WiHi)

In diesem Vortrag wird ein astrophysikalisches Problem vorgestellt, die Abschätzung bzw. das Lernen von Rotverschiebungen. Das grundlegende Verhalten hinter großen, verrauschten Datenmengen über Galaxien, die im Rahmen des Sloan Digital Sky Survey gesammelt wurden, sollen "gelernt" werden, um möglichst gute Vorhersagen der Rotverschiebung für neue Galaxien zu ermöglichen. Es wurde untersucht, wie gut dies mit adaptiven Dünnen Gittern möglich ist. An Ergebnissen werden neben einem Vergleich mit herkömmlichen Techniken die Wahl des Adaptivitätskriteriums und das Lösen des Problems mit CG-Verfahren präsentiert.