Personal tools

SC²S Colloquium - September 15, 2010

From Sccswiki

Jump to: navigation, search
Date: September 15
Room: 02.07.023
Time: 15:00 pm, s.t.

Richard Röttger: Integration von Prewavelets in SG++ (IDP)

Das Framework SG++ erlaubt die einfache Anwendung von Dünnen Gittern in verschiedensten Bereichen. Eine der algorithmisch kompliziertesten und rechenaufwändigsten Funktionen ist die Anwendung von Steifigkeitsmatrizen wie der Laplace-Matrix auf einen hierarchischen Überschussvektor. Die Benutzung von semiorthogonalen Prewavelets erlaubt eine teilweise Vereinfachung der angewendeten Algorithmen, allerdings mit dem Nachteil breiterer und damit überlappender Träger der Basisfunktionen. In dieser Arbeit wurde die Benutzung der Prewavelets implementiert und deren Performance insbesondere bei der Anwendung der Laplace-Matrix mit den normalen Hut-Ansatzfunktionen in verschieden Einsatzbereichen verglichen.


Michael Müller: Konzept und Implementierung einer C2X-basierten dynamischen Routenführung für die mikroskopische Verkehrsflusssimulation VISSIM (BA)

In dieser Arbeit wurde die dynamische Routenführung auf Basis der Car-to-X-Technologie (C2X) in die mikroskopische Verkehrssimulation VISSIM der Firma PTV integriert. Damit wurde ein Beitrag für das Forschungsprojekt simTD geleistet. Ziel von simTD ist es, durch den Einsatz von Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation die Verkehrseffizienz und die Sicherheit auf den Straßen der Bundesrepublik zu verbessern. Als Forschungspartner dieses Projektes hat der Lehrstuhl für Verkehrstechnik der TU München unter anderem die Aufgabe, die Auswirkungen der Nutzung der C2X-Technologie zu erfassen. Hierfür werden unter Verwendung von PTV VISSIM umfangreiche Verkehrssimulationen durchgeführt. Mithilfe dieser Arbeit kann die C2X-basierte dynamische Routenführung als eine der simTD-Funktionen simuliert werden.